Skip to main content

„Nicht weniger als 26.865 Autoliebhaber besuchten am vergangenen Wochenende die Messe Brussels Expo. Die Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen von ‚Le Mans‘, die Anwesenheit des Teams Feryn mit Koen Wauters und die Autoverkäufe waren ein voller Erfolg!“

Liebhaber von Classic Cars, Supercars, Old- und Youngtimern, aber auch die des „Oldtimer-Lifestyles“ konnten die 8. Ausgabe der InterClassics Brussels besuchen, die am vergangenen Wochenende auf dem Messegelände Brussels Expo stattfand. Mit 26.865 Besuchern stellte die Messe einen neuen Rekord auf, im Vergleich zu 24.000 Besuchern im Jahr 2022. Zu den Höhepunkten gehörten die Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen der „24 Stunden von Le Mans“, bei denen die Rennstrecke mit 25 ehemaligen Teilnehmerfahrzeugen im Innenhof eindrucksvoll nachgebaut wurde. Auch die Präsenz des Team Feryn mit den Rallyefahrern Koen Wauters und Pascal Feryn war ein Hit. Neben der Präsentation ihres neuen Rallyeautos war die Autogrammstunde von Koen am Sonntagnachmittag ein überwältigender Erfolg. Unter den vielen schillernden Klassikern wurde ein Aston Martin DB2/4 MK1 von 1953 zum ‚Best of Show‘ erklärt. „Aus mehreren Gründen sind wir mit der vergangenen Ausgabe mehr als zufrieden. Mit 26.865 Besuchern konnten wir einen neuen Rekord verzeichnen. Auch die Autoverkäufe haben zugelegt, und einige Fahrzeuge wechselten für mehrere Millionen Euro den Besitzer. Schließlich haben nicht nur Autoliebhaber und Sammler, sondern auch ganze Familienhaushalte den Weg zur belgischen Ausgabe der InterClassics gefunden. Vom 15. bis 17. November 2024 werden wir mit der 9. Ausgabe nach Brüssel zurückkehren. Wer nicht so lange warten kann, kann die InterClassics in Maastricht bereits vom 11. bis 14. Januar 2024 im MECC Maastricht besuchen“, sagte der Messemanger der InterClassics, Erik Panis.

 

Koen Wauters

Mit ihrem brandneuen Toyota Hilux Overdrive nehmen Koen Wauters, Pascal Feryn und das 22-köpfige Team Feryn im Januar zum ersten Mal am Africa Eco Race teil. Neben der exklusiven Präsentation ihres neuen Rennwagens präsentierte sich das Rallye-Team auf der InterClassics unter anderem mit ihrem Race-Truck, einem Mini-Biwak und ihren berühmten Toyota 2000 Land Cruisern, mit denen sie bereits mehrfach an der Dakar-Rallye teilgenommen haben. Das Publikum fand problemlos den Weg zu ihrem Stand und war auch bei der Foto- und Autogrammstunde von Koen Wauters am Sonntagnachmittag zahlreich vertreten.

 

Le Mans

Auf 40.000 Quadratmetern verteilt, in drei Heysel-Paleis und im Innenhof, hat sich die Messe in den letzten Jahren zu einer festen Größe entwickelt. „Nicht nur von unseren Besuchern, sondern auch von den zahlreichen Ausstellern haben wir das nötige Lob und die Anerkennung für die vergangene Ausgabe erhalten. Der Höhepunkt war zweifellos die Feier zum 100. ’24-Stunden-Rennen von Le Mans‘, bei der wir die weltberühmte Strecke in unserem Innenhof nachgebaut haben, einschließlich 25 Rennwagen, die einst an diesem Rennen teilgenommen oder es sogar gewonnen haben. Die niederländisch- und französischsprachigen Führungen waren das ganze Wochenende über ausgebucht. Schon vorher war die Stimmung gut bei den 600 Gästen unserer exklusiven Preview Night am Donnerstagabend, bei der der niederländische Zwei-Sterne-Koch Soenil Bahadoer (De Lindehof) das Dinner in hervorragender Weise zubereitet hat“, so Erik Panis.

 

Special Jury Award

Stéphane Meeremans, CEO von BRITISH SPORTS CARS aus Overijse, gehörte zu den Gewinnern der InterClassics Brussels: „Wir erhielten den ‚Special Jury Award‘ für einen Imperia von 1928, übrigens ein belgisches Auto, für das wir einen neuen Besitzer suchen. Wir haben bereits zwei Interessenten, aber wir würden ihn gerne an einen Belgier weiterverkaufen. Inzwischen geht man nicht nur als Besucher, sondern auch als Aussteller nicht mehr auf ‘irgendeine Messe’, sondern auf die InterClassics. Sie ist mittlerweile ein so starkes Konzept und ein fester Wert. An unserem Stand herrschte reger Betrieb, wir mussten die Besucher in den letzten Tagen gut führen. Wir hatten einen Porsche 918 Spyder (Anm. d. Red.: mit einem aktuellen Wert von über 2 Mio.). An einem Punkt mussten wir den Spoiler einfahren, weil so viele Leute am Stand waren.”

 

Effizient

Auch Xavier Molenaar von der Oldtimer Farm in Aalst blickt auf ein erfolgreiches Wochenende zurück: „Wir nehmen von Anfang an an der InterClassics Brussels teil. In den letzten acht Ausgaben ist die Veranstaltung nicht nur in Bezug auf Teilnehmer und Besucher, sondern auch in Bezug auf die Qualität gewachsen. Wir haben 300 Fahrzeuge auf Lager, so dass die Auswahl für die Messe in diesem Jahr eine ziemliche Herausforderung war. Für uns ist dies eine ideale Möglichkeit, effizient mit unseren Kunden in Kontakt zu treten. Hier werden Autos für viel Geld verkauft, das ist für uns auch schön, aber nicht das Wichtigste. Wir finden es gut, wenn die Leute nach der InterClassics noch einmal zu uns kommen, um eine Probefahrt zu machen, denn ein Auto muss man fühlen (lacht).“

 

Informativ

„Der Erfolg der InterClassics Brussels ist das vielfältige Angebot und das breite Publikum, das wir jetzt ansprechen. Die Heysel-Paleis atmen die gleiche Geschichte wie die zahlreichen Autos, die man auf unserer Messe finden. Auch Sammler von Emailleschildern rund um Automarken, Autositze und Zubehör werden bei uns fündig. Wir verbinden Autos mit Lifestyle und einem modernen Erlebnis. Wir sind auch informativ, u.a. dank unserer Zusammenarbeit mit der BEHVA. Die Vorträge, unter anderem über den Erhalt eines Oldtimers in der heutigen Zeit, den Marktwert, die Sicherheit, aber auch über E-Fuels oder den so genannten ‚energieneutralen Kraftstoff‘, zogen viele interessierte Besucher an. Die guten Besucherzahlen sind den Bemühungen vieler zu verdanken. Der Wegfall des Autosalons, aber sicherlich auch die erstmalige Präsenz mehrerer Autoimporteure wie D’Ieteren Luxury Performance, Aston Martin, Lotus und Donkvoort haben einen Anteil an unserem Wachstum. Wir werden auch in den kommenden Jahren weiter in unsere Story investieren“, sagt Erik Panis.

 

Die 9. InterClassics Brussels findet von Freitag, den 15. bis Sonntag, den 17. November 2024 auf der Brussels Expo statt. Vom 11. bis 14. Januar 2024 kann man die InterClassics Maastricht im MECC Maastricht besuchen. Weitere Informationen findet man online unter: https://interclassics.events

EBENFALLS INTERESSANT:

Classic Car Show Maastricht
Januar 15, 2024

Die 29. Ausgabe der InterClassics Maastricht setzt neue Maßstäbe bei Besucherzahlen und Qualität

Der Veranstalter meldet regen Autohandel und erneuten Besucherrekord. 35.408 Käufer und Liebhaber besuchten in den vergangenen Tagen die 29. Classic Car Show InterClassics. Wieder einmal konnte die Maastrichter Oldtimermesse mehr…
Brussels ExpoClassic Car Show Brussels
November 20, 2023

Rekordbeteiligung bei der 8. InterClassics Brussels

"Nicht weniger als 26.865 Autoliebhaber besuchten am vergangenen Wochenende die Messe Brussels Expo. Die Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen von 'Le Mans', die Anwesenheit des Teams Feryn mit Koen Wauters und…
Brussels ExpoClassic Car Show Brussels
November 16, 2023

InterClassics feiert die 100. Ausgabe der “24 Stunden von Le Mans” bei der 8. Ausgabe der Classic Car Show Brussels

Besuchen Sie von Freitag, 17., bis einschließlich Sonntag, 19. November 2023, die Brüsseler Heysel-Palais 4, 5 und 6 für die 8. InterClassics Classic Car Show Brussels. Auf einer Fläche von…
oldtimermesse interclassicsUnkategorisiert
Januar 16, 2023

InterClassics stellt neuen Besucherrekord bei Oldtimermesse

35.333 Besucher besuchten die Messe!Maastricht, 15. Januar 2023 - 35.333 Käufer und Liebhaber besuchten in den vergangenen Tagen die 28. Oldtimermesse InterClassics in Maastricht. Sie ist damit die am meisten…